Tag Liebe

Warum ich mittlerweile die meisten Online-Partnerbörsen nun kritisch und als nicht zielführend erachte.

In diesem Blog-Post möchte ich beschreiben, warum ich mittlerweile die meisten Online-Partnerbörsen nun kritisch und als nicht zielführend erachte. Und zwar völlig unabhängig davon, ob man eine körperliche Behinderung hat oder nicht. 

Meines Wissens nach wird die durchschnittliche Frau auf solchen Online-Partnerbörsen ungefähr 80 nal pro Woche angeschrieben. Das zwingt die Männer natürlich in einen Wettbewerb, immer kreativer zu sein als andere und noch mehr bieten zu müssen als andere. Wenn man als Mann da ungefähr 80 mal kreativ und individuell sein muss und all diese Male dann immer noch keine Antwort bekommt, dann verliert man sehr schnell sowohl die Lust als auch die Kreativität. 

Dementsprechend fände ich Online-Partnerbörsen sinnvoller, welche keine direkte Kontaktaufnahme, aber gleichzeitig auch keine üblichen Matching-Möglichkeiten durch die Nutzer selbst, zulassen. Stattdessen sollten die Profile meiner Meinung nach eher manuell von Menschen redaktionell auf mögliche … (mehr lesen)

Meine Partnersuche und meine Behinderung

Als ersten wirklichen Beitrag möchte ich die Problematik der Partnersuche hinsichtlich meiner körperlichen Behinderung thematisieren, was ich diesbezüglich erlebt habe und welche Hürden hier existieren.

Damit ihr ein besseres Bild von mir und den Auswirkungen meiner körperlichen Behinderung bekommt, beschreibe ich euch diese grob: Sieht man mich das erste Mal, fällt einem sofort auf, dass ich meinen Mundbereich nicht kontrollieren kann. Sprich, mein Mund steht offen, weshalb es, da ich auch hier keine Kontrolle habe, zu einem steten Speichelfluss kommt. Infolgedessen trage ich ein Lätzchen. Ein weiterer Punkt, der darauf fußt, ist, dass ich mich sowohl nicht sprechen als auch nicht „normal“ oder nennen wir es gesellschaftskonform essen kann. Außerdem habe ich auf meiner rechten Körperhälfte eine leichte Spastik, die bei meiner rechten Hand am deutlichsten ausgeprägt ist. In puncto Mobilität bin ich allerdings nahezu normal unterwegs – das bedeutet, dass ich ohne weitere Probleme in der Lage … (mehr lesen)